Herzlich willkommen bei der

Interessengemeinschaft

,,150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn, 1848, Bebra“ e.V.

Aktuelle Arbeiten


Mehrtagesreise zum Porsche Traumwerk ins Berchtesgadener Land vom 07.04. bis 09.04.2017

Busfahrt zum Verkehrsmuseum Nürnberg am 24.06.2017

Busfahrt zum Göppinger Modellbahntreff + IMA am 16.09.2017

Busfahrt zum Brenner-Basistunnel vom 25.05. bis 27.05.2018

Home
Über uns
Modellbahnabteilung
Aktuelle Arbeiten
Termine
Rückblicke
Wir unterwegs
Bahnhof Bebra
Souvenirverkauf
Impressum

 

Hier finden sich kurze Berichte und Bilder von den aktuellen Bauarbeiten an unserer Modellbahnanlage.

.

18.02.2017:



Die Straße zum Berg nimmt Gestalt an





Cantus "Bebra" hat auch sein neues Zuhause gefunden

____________________________________________________________________________________________________________________________

Wochenende 19./20.11.2016:

Die Tage werden kürzer, die Vereinsabende länger... Es geht mit großen Schritten auf den Weihnachtsmarkt zu. Die letzten Vorbereitungen an der Anlage wurden am Wochenende getroffen und Restarbeiten ausgeführt.



Am Carsystem wurde in den letzten Wochen allerhand gemacht. Die Autos können zum nächsten Wochenende fahren





Erste Probezüge befuhren die Anlage







____________________________________________________________________________________________________________________________

10.09.2016:


Am 10.9. gab es wieder ein Bau-Update. Es hat sich viel getan:





Der hintere Wendel ist nun fertig verdrahtet und betriebsbereit. Es kann mittlerweile "rund" gefahren werden






Im hinteren Bahnhof wurde ein weiteres Gleis eingeplant zur flüssigeren Betriebsführung. Ein eingleisiger Abschnitt hätte zu wenig Züge durchgelassen



Am Bahnbetriebswerk hat sich noch nichts geändert. Aber auch dort soll es bald losgehen



Der Bahnhof...







Etwas mehr hat sich dafür am vorderen Anlagenteil mit der Bergregion getan. Dort laufen die Vorarbeiten für das Faller-Car-System auf Hochtouren.



Die Steuerzentrale haben unsere Vereinskollegen im Eigenbau erstellt. Gesteuert werden soll die Anlage mit dem TrainController von Freiwald.
.
____________________________________________________________________________________________________________________________
21.05.2016:

Der aktuelle Baufortschritt:

1. Raum




Die ersten Häuser wurden mal probegestellt


.


Manfred arbeitete am Faller Car-System


.


2. Raum:

Der Bahnhofsnachbau


.

.

.

.


3. Raum:

Der Wendel ist soweit fertig und Betriebsbereit


.

.

.


An der Gleisbaustelle könnte eine Häuserreihe Platz finden



____________________________________________________________________________________________________________________________

30.04.2016:

Der aktuelle Baufortschritt:

1. Raum


.

.

.

.


Der Bahnhof:


.

.

.


Der hintere Raum:


.


Zum Abschluss wurde der Gleiswendel noch eingebaut


.


____________________________________________________________________________________________________________________________
28.04.2016:

Der Gleiswendel wurde nochmal passend umgebaut


.


Auch am vorderen Wendel hat sich ein wenig getan



Des Weiteren haben wir aus Breitenbach eine großzügige Sachspende erhalten. Vielen Dank dafür.


.

.
____________________________________________________________________________________________________________________________

Bis zum 20. Februar konnte der hintere Gleiswendel angefangen, ein kleiner Schattenbahnhof unter der künftigen Gleisbaustelle errichtet und der Entwurf des Bahnhofsgebäudes probehalber aufgestellt werden:


.

____________________________________________________________________________________________________________________________

Am 16. Januar trafen sich 8 Mitglieder im Vereinsheim um den endgültigen Gleisverlauf zu bestimmen. Hierbei lag das Hauptaugenmerk auf dem vorderen und dem mittleren Anlagenteil.

So soll die Anlage nun beginnen: Die Strecken liegen nicht mehr Paralell zum Anlagenrand sondern kreuzen sich bevor es in den Berg geht.

Ein Stück weiter wird die Stadt beginnen und eine kleine Güterverladung oder ein Haltepunkt entstehen

Der Übergang in den Bahnhof wird mit schlanken Kurven zu einem gefälligeren Gleisverlauf beitragen

Für den Bahnhof hat einer unserer Vereinskollegen ein erstes Pappmodell des Bahnhofs Bebra gebaut

Der hintere Teil bleibt so wie er angefangen wurde

Ein Gleiswendel wird den Zug in den Untergrund verschwinden lassen

Der Bahnhof von der anderen Seite aus gesehen. Auch im rechten Bahnhofskopf hat sich etwas getan

Noch zwei abschließende Bilder

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Am 29.12. sah der Stand der Dinge wie folgtus:


.

.

.Hier soll eine Überleitstelle mit integrierter Baustelle und Baugleis entstehen

.

.

.

.

.Der Bahnhof wird auch ein kleines Bahnbetriebswerk bekommen

.

.

.
____________________________________________________________________________________________________________________________
Am 17.10. trafen wir uns im Vereinsheim um einen möglichen Gleisplan zu erstellen. Dazu wurden vorhergehend ein grober Entwurf mit schon vorhandenen Schienen aufgelegt.



Am Eingang soll ein Gleiswendel entstehen.





Der Bahnhof könnte nach dem ersten Entwurf so aussehen





Nach ein paar Umbauten wäre auch dieser Gleisplan denkbar.



Im hinteren Teil soll das Bahnbetriebswerk sowie eine Gleisbaustelle entstehen.
____________________________________________________________________________________________________________________________

Am 12. September ging es nun los: Die Module sind angekommen. Als erstes geht es an das grobe Ausrichten und Streichen der Außenkanten zum Schutz des Holzes.


.

.

.


Erste Ideen für den Bahnhof wurden auch schon gesammelt und probiert


.


____________________________________________________________________________________________________________________________

Da die Module noch etwas auf sich warten haben wir während der Sommerzeit unsere zukünftige Werkstatt mal ein wenig aufgeräumt und ausgemistet.

Die alten Steuerungen werden nicht mehr für die künftige Anlage verwendet werden können

Der Arbeitsplatz ist nun sauber und kann mit neuem Werkzeug bestückt werden

Die Lager sind nun auch ordentlich eingerichtet.


Copyright © 2004 Interessengemeinschaft ,,150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn, 1848, Bebra“ e.V.
Stand: 20. Februar 2017