Herzlich willkommen bei der

Interessengemeinschaft

,,150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn, 1848, Bebra“ e.V.

Modellbahnabteilung



Ab sofort in unserem Shop erhältlich: Das Lasercut-Modell des Bahnhofs Bebra im Jahre 1905 als Bausatz in Spur H0, TT, N und Z


Busfahrt zum Miniatur-Wunderland in Hamburg am 15.09.2018

Busfahrt in den Harz mit Dampfzugfahrt am 16.02.2019

Busfahrt an die Nordsee mit Modellbahn, Schifffahrt, Wattforum und Stadtbesichtigung vom 05.07. - 07.07.2019

Busfahrt zur Modellbahnwelt Odenwald in Fürth mit Zusatzprogramm am 21.09.2019


Home
Über uns
Modellbahnabteilung
Aktuelle Arbeiten
Termine
Rückblicke
Wir unterwegs
Bahnhof Bebra
Souvenirverkauf
Impressum

Wir haben jeden Samstag von 14:00 bis 17:00 unser Vereinsheim geöffnet. Besuchen Sie uns einfach immer mal und entdecken die Veränderungen an der Anlage.

Besichtigungen für Gruppen ab 10 Personen nach Absprache auch zu anderen Zeiten möglich.

Hier finden Sie einen Rückblick auf unsere alten Anlagen in der Pfarrstraße in Bebra: (hier klicken) 

Die HNA berichtete am 30.11., sowie am 4.12.2017 über die Präsentation unses neuem, originalgetreuem Modell des Bahnhofs Bebra im Zustand von 1905.

HNA Rotenburg/Bebra vom 30.11.2017

HNA Rotenburg/Bebra vom 04.12.2017

__________________________

Es hat sich an der Modellbahnanlage auch so einiges getan. Neben der ersten Ausgestaltung und dem Schottern der Gleise ist das neue Highlight das maßstabsgerechte Modell des Bahnhofs Bebra im Zustand des Jahres 1905. Dieses wurde zum Weihnachtsmarkt am 1. Dezember 2017 der Öffentlichkeit präsentiert.















Im vorderen Anlageteil wurde mit dem landschaftsbau begonnen.













Im hinteren Anlagenteil gibt es nun einen Viadukt sowie ein Schotterwerk.









Am 16.08. hatte die Zeitung HNA in ihrer Rotenburg/Bebraer Ausgabe einen Artikel über unseren Bahnhofsnachbau veröffentlicht. Vielen Dank.

____________________________________________________________________________________________________________________________

Am 16. Januar trafen sich 8 Mitglieder im Vereinsheim um den endgültigen Gleisverlauf zu bestimmen. Hierbei lag das Hauptaugenmerk auf dem vorderen und dem mittleren Anlagenteil.


So soll die Anlage nun beginnen: Die Strecken liegen nicht mehr Paralell zum Anlagenrand sondern kreuzen sich bevor es in den Berg geht.

Ein Stück weiter wird die Stadt beginnen und eine kleine Güterverladung oder ein Haltepunkt entstehen

Der Übergang in den Bahnhof wird mit schlanken Kurven zu einem gefälligeren Gleisverlauf beitragen

Für den Bahnhof hat einer unserer Vereinskollegen ein erstes Pappmodell des Bahnhofs Bebra gebaut

Der hintere Teil bleibt so wie er angefangen wurde

Ein Gleiswendel wird den Zug in den Untergrund verschwinden lassen

Der Bahnhof von der anderen Seite aus gesehen. Auch im rechten Bahnhofskopf hat sich etwas getan

Noch zwei abschließende Bilder

____________________________________________________________________________________________________________________________

Seit September stehen im Vereinsheim die ersten Module. Nun wird es Zeit diese zu bebauen. Anfang Oktober haben wir daher damit angefangen, Gleise zu besorgen und diese schon einmal probeweise auf den Modulen aufzulegen.



.


Ende Dezember 2015 hatte sich die Idee der Bahnhofsgestaltung schon geändert



Auch im hinteren Teil bei der Gleisbaustelle laufen die Arbeiten so langsam an



Das Bahnbetriebswerk hat auch schon einen ungefähren Platz zugewiesen bekommen.



Raum 1



Raum 2



Raum 3


Unsere Ausstellungsstücke zum Bahnhof Bebra wurden erweitert und an die Wand gebracht.



Auch ein Bauplan des Inselsgebäude haben wir nun. Dieser wird sehr nützlich sein wenn es an den Nachbau gehen wird.



Ein paar Werbeplakate und alte Fotos und Postkarten




Unsere transportablen Anlagen im mitleren Raum

___________________________________________________________________________________________________________________________

Am 14. Februar konnten wir unser frisch renoviertes Vereinsheim in der Friedrichstraße 13, dem ehemaligen Gasthaus zur Sonne, in Bebra der Öffentlichkeit präsentieren.

Der zweite Raum beherbergt derzeit unsere beiden transportablen Anlagen.

Die H0-Anlage

Und unsere N-Anlage mit Kurt Klingenhöfer

Gustel Blumenstein präsentierte erste Ideen für die neue Anlage, zu der auch der Nachbau des Bahnhofsgebäudes in Bebra gehören wird. Des Weiteren dankt er unseren Sponsoren des Toom-Baumarktes, der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg und dem F.P. Sportshop Bebra.

Beendet wurde die Präsentation mit kleinen Häppchen und Getränken in gemütlichem Beisammensein.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie im Impressum (anklickbar)
Interessengemeinschaft ,,150 Jahre Friedrich Wilhelm Nordbahn, 1848, Bebra“ e.V.
Stand: 13. Mai 2018